Visualisierung Krebszellen - Copyright Vitanovsk, fotolia.com

Scheidenkrebs

Basisinformationen zum Scheidenkrebs


Als Scheidenkarzinome werden bösartige tumoröse Veränderungen der Scheide bezeichnet. Unterschieden werden die Krebsarten der Scheide in Abhängigkeit davon, von welchen Zellen die Erkrankung ausgeht. Über 95 Prozent aller bösartigen Vaginalkarzinome entwickeln sich aus Veränderungen der obersten Schleimhautschicht. Sie werden als Plattenepithelkarzinome bezeichnet. Die restlichen Karzinome zählen zu den Adenokarzinomen (Krebs des Drüsengewebes), malignen Melanomen (schwarzer Hautkrebs) und Rhabdomysarkomen (Krebs mit Ursprung in der Muskulatur) bei Kindern. Hier finden Sie Informationen zu Ursachen, Symptomen, Diagnose und Therapie von Scheidenkrebs.

Beratung durch die Landeskrebsgesellschaften:

Fotonachweis: © vitanovski (Headerbild) - fotolia.com

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 10.12.2013

Aktualisiert am: 28.09.2016 15:37