Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Leberkrebs - Erkrankungsverlauf

Arzt erläutert Patientin etwas anhand von Röntgenbild, Quelle: © Alexander Raths - fotolia.com
Quelle: © Alexander Raths - fotolia.com

In vielen Fällen ist der Leberkrebs auch in fortgeschrittenen Stadien auf die Leber beschränkt. Dabei kann es aber zu einem zunehmenden Verlust von funktionsfähigem Lebergewebe kommen. Die Geschwulst kann mit zunehmendem Wachstum – und je nach Lage innerhalb des Organs – die Bindegewebskapsel der Leber durchbrechen und nahe gelegenes Gewebe (zum Beispiel das Bauchfell) oder Lymphknoten befallen. Über Lymphgefäße und Blutbahnen können einzelne Krebszellen auch in entfernte Organe gelangen. Dort können sie sich ansiedeln und erneut vermehren und es entstehen Tochtergeschwülste (Metastasen). Metastasen treten beim Leberkrebs zum Beispiel in Lunge, Nebennieren, Knochen und Gehirn auf.

Krankheitsrückfall (Rezidiv)

Bei Leberkarzinomen kommt es nicht selten nach zunächst erfolgreicher Behandlung zu einem Rückfall des Tumors. Das bedeutet, dass der Tumor in der Leber, aber auch in anderen Körperregionen erneut auftreten kann. Deshalb sollen HCC-Patienten selbst nach einer kurativen Behandlung des Leberkrebses regelmäßig überwacht werden. Das Medikament Sorafenib verlängert nach kurativer HCC-Entfernung das rezidivfreie Überleben nicht (STORM Studie). Bislang gibt es bei Leberkrebs keine zugelassene adjuvante Therapie, das heißt nach kurativer HCC-Entfernung erfolgt die Verlaufsbeobachtung.

 

(yia/red)

Quellen:
[1] G. Folprecht, S. Frick: Leberkarzinom, in: W. Dornoff, F.-G. Hagemann, J. Preiß, A. Schmieder (Hrsg.): Taschenbuch Onkologie 2010: Interdisziplinäre Empfehlungen zur Therapie 2010/2011, Zuckschwerdt Verlag 2010, S. 145-147
[2] H.-J. Schmoll. K. Höffken, K. Possinger (Hrsg.): Kompendium Internistische Onkologie, Springer Verlag 2006
[3] Heimbach JK, Kulik LM, Finn RS, Sirlin CB, Abecassis MM, Roberts LR, Zhu AX, Murad MH, Marrero JA.  AASLD guidelines for the treatment of hepatocellular carcinoma. Hepatology. 2018 Jan;67(1):358-380. doi: 10.1002/hep.29086.
[4] Cheung TT, Kwok PC, Chan S, Cheung CC, Lee AS, Lee V, Cheng HC, Chia NH, Chong CC, Lai TW, Law AL, Luk MY, Tong CC, Yau TC. Hong Kong Consensus Statements for the Management of Unresectable Hepatocellular Carcinoma. Liver Cancer 2018;7:40–54

Fachliche Beratung: 
Prof. Dr. med. Hans Scherübl
Klinik für Innere Medizin - Gastroenterologie, Gastrointestinale Onkologie und Infektiologie, Vivantes Klinikum Am Urban, Berlin

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 19.03.2018

Wichtige Infos zum Thema Krebs nicht verpassen - Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Newsletter
 



Mit der Aktivierung des Newsletters stimme ich der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der eingegebenen E-Mail-Adresse zum Zweck des Newsletter-Bezugs zu. Diese Zustimmung kann jederzeit durch eine Nachricht an info@dkg-web.de für die Zukunft widerrufen werden. Unsere komplette Datenschutzerklärung finden Sie hier.
 

Newsletterversand über www.CleverReach.de
 
 
 

Weitere Basisinformationen zum Leberkrebs:

Nachrichten zum Thema Leberkrebs

Aktualisiert am: 20.07.2018 22:13