Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Knochenkrebs - Diagnose

Ihr Arzt kann nach einer ausführlichen Untersuchung und Befragung eine weitere Abklärung veranlassen. Bei Knochentumoren ist nach wie vor die Röntgenuntersuchung in 2 Ebenen die erste und wichtigste Untersuchung. Besteht der Verdacht auf einen bösartigen Knochentumor, so folgen in aller Regel ergänzend eine Magnetresonanztomographie (MRT) und/oder eine Computertomographie (CT). Insbesondere beim Verdacht auf Knochenmetastasen kann eine Knochenszintigraphie Informationen über das Ausmaß der Erkrankung geben. Diese untersucht den Knochenstoffwechsel mit Hilfe einer radioaktiv markierten Substanz, die in stoffwechselreichen Knochenstrukturen vermehrt eingebaut wird. Ein erhöhter Stoffwechsel wird vor allem bei Tumorerkrankungen, Entzündungen und Knochenbruchheilungen beobachtet.

Die endgültige Gewissheit darüber, ob ein gutartiger oder bösartiger Tumor vorliegt und um welche Art es sich handelt, bringt eine Gewebeentnahme, eine Biopsie. Sie sollte unbedingt von einem in der Tumorbehandlung erfahrenen Operateur durchgeführt werden. Das entnommene Gewebe wird dann vom Pathologen untersucht. Das dauert einige Tage, da eine Vielzahl von immunhistologischen Untersuchungen für die korrekte Diagnosestellung erforderlich sein kann. Anhand des feingeweblichen Untersuchungsergebnisses wird über die weitere Behandlung interdisziplinär entschieden.

 

(red)

Quellen:
[1] T. Prietzel, G. von Salis Soglio: Osteosarkom, in: Deutsche Krebsgesellschaft (Hrsg.): Kurzgefasste interdisziplinäre Leitlinien, W. Zuckschwerdt Verlag 2008, Beilage-CD
[2] T. Prietzel, G. von Salis Soglio: Diagnostik muskuloskelettaler Malignome, in: Deutsche Krebsgesellschaft (Hrsg.): Kurzgefasste interdisziplinäre Leitlinien, W. Zuckschwerdt Verlag 2008, Beilage-CD
[3] H.-J. Schmoll. K. Höffken, K. Possinger (Hrsg.): Kompendium Internistische Onkologie, Springer Verlag 2006

Fachliche Beratung:
PD Dr. med. Peter Reichardt
Chefarzt der Klinik für Interdisziplinäre Onkologie, HELIOS Klinikum Berlin-Buch, Leiter des Onkologischen Zentrums Berlin-Buch

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 16.12.2014

Weitere Basisinformationen zum Knochenkrebs:

Nachrichten zum Thema

Zurück

Aktualisiert am: 23.06.2017 11:26