Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Blasenkrebs, Harnblasenkrebs - Symptome

Auch Blasenkrebs weist wie viele andere Krankheiten keine eindeutig spezifischen Beschwerden auf. Als frühestes Symptom tritt meist Blut im Urin (Hämaturie) auf: entweder in großen Mengen, sichtbar als roter Urin (Makrohämaturie) oder in kleinen Mengen, unsichtbar (Mikrohämaturie). Eine Mikrohämaturie wird beim Arzt durch Urinteststreifen oder durch Urinmikroskopie nachgewiesen.

Blut im Urin kommt bei vielen urologischen Erkrankungen vor und ist deshalb nicht eindeutig dem Blasenkrebs zuzuordnen. Ohne Fieber oder eindeutige Harnwegsinfektion ist es jedoch immer verdächtig und sollte in Hinblick auf Blasenkrebs untersucht werden.
Häufiges und schmerzhaftes Wasserlassen tritt v.a. im fortgeschrittenen Krankheitsstadium auf, wenn der Tumor auf die Harnblase drückt oder z.B. den Harnabfluss behindert. Hierbei kann es auch zur Stauung des Harns in der Niere und nachfolgenden Problemen kommen.

 

(red)


Quellen:
[1] R. Andreesen, A. Böhle, C. Bokemeyer et al.: Harnblasenkarzinom, in: Kurzgefasste interdisziplinäre Leitlinien, Deutsche Krebsgesellschaft (Hrsg.), W. Zuckschwerdt Verlag 2008 
[2] H.-J. Schmoll. K. Höffken, K. Possinger (Hrsg.): Kompendium Internistische Onkologie, Springer Verlag 2006

Fachliche Beratung:
Prof. Carsten Ohlmann
Klinik für Urologie und Kinderurologie Universitätsklinikum des Saarlandes

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 22.11.2013

Weitere Basisinformationen zum Blasenkrebs:

Nachrichten zum Thema

Zurück

Aktualisiert am: 22.05.2017 21:12