Literatur-Tipp: Vitamin D und Brustkrebs: Was gibt es Neues?

Jedes Jahr werden unzählige Publikationen zum Einfluss eines niedrigen Vitamin-D-Serumspiegels oder des Vitamin-D-Rezeptors auf das Mammakarzinomrisiko publiziert. M. Thill et al. präsentieren Daten aus verschiedenen prospektiven und retrospektiven Studien. Erfahren Sie außerdem mehr über den Metabolismus sowie den tatsächlichen Stellenwert von Vitamin D bezogen auf das Mammakarzinomrisiko. Die Autoren zeigen außerdem auf, welche Normwerte eigentlich empfehlenswert sind und welche Untersuchungen für sichere Aussagen noch fehlen.

Themen:

Aktualisiert am: 19.08.2019 16:11