Literatur-Tipp: Vitamin D und Brustkrebs: Was gibt es Neues?

Jedes Jahr werden unzählige Publikationen zum Einfluss eines niedrigen Vitamin-D-Serumspiegels oder des Vitamin-D-Rezeptors auf das Mammakarzinomrisiko publiziert. M. Thill et al. präsentieren Daten aus verschiedenen prospektiven und retrospektiven Studien. Erfahren Sie außerdem mehr über den Metabolismus sowie den tatsächlichen Stellenwert von Vitamin D bezogen auf das Mammakarzinomrisiko. Die Autoren zeigen außerdem auf, welche Normwerte eigentlich empfehlenswert sind und welche Untersuchungen für sichere Aussagen noch fehlen.

Hinweis zu gesperrtem Inhalt

Wir achten den rechtlichen Rahmen für Werbung im Gesundheitswesen (Heilmittelwerbegesetz, Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, Berufsordnungen etc). Aus diesem Grund finden Sie auf dieser Webseite Inhalte, die mit einem Schloss versehen sind.

Diese Inhalte lassen sich nur dann lesen, wenn Sie einen DocCheck-Zugang haben.
Auch eine DKG-Mitgliedschaft berechtigt Sie nicht automatisch, gesperrte Inhalte lesen zu dürfen.


Der "DKG-Redaktionszugang", den Sie hier links sehen, steht ausschließlich der Onlineredaktion zur Verfügung.

Themen:

Zuletzt aufgerufen am: 24.10.2021 22:21