Schwangerschaft und Krebs

Bei Schwangerschaften nach dem 30. Lebensjahr, steigt auch die Inzidenz des Mammakarzinoms. Obwohl sich die Behandlung stark an der regulären Therapie orientiert, sind Verschiebungen bestimmter Untersuchungen auf einen postpartalen Zeitpunkt erforderlich. Im Beitrag von Jansen et al. erfahren Sie mehr über die systemische und operative Therapie des Mammakarzinoms in der Schwangerschaft und die wesentlichen Schritte in der Schwangerschaftsbetreuung.

Hinweis zu gesperrtem Inhalt

Wir achten den rechtlichen Rahmen für Werbung im Gesundheitswesen (Heilmittelwerbegesetz, Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, Berufsordnungen etc). Aus diesem Grund finden Sie auf dieser Webseite Inhalte, die mit einem Schloss versehen sind.

Diese Inhalte lassen sich nur dann lesen, wenn Sie einen DocCheck-Zugang haben.
Auch eine DKG-Mitgliedschaft berechtigt Sie nicht automatisch, gesperrte Inhalte lesen zu dürfen.


Der "DKG-Redaktionszugang", den Sie hier rechts sehen, steht ausschließlich der Onlineredaktion zur Verfügung.

Zuletzt aufgerufen am: 29.11.2023 11:21