Hereditäre Darmkrebssyndrome: Management und Surveillance-Strategien

Bei 3–5 % der Patienten mit einem kolorektalen Karzinom liegt ein hereditäres Darmkrebssyndrom vor – die häufigsten sind das Lynch-Syndrom und die familiäre adenomatöse Polyposis.

Zuletzt aufgerufen am: 23.04.2021 09:20