EMA nimmt den Antrag auf Zulassungserweiterung für Elotuzumab in Kombination mit Pomalidomid und niedrigdosiertem Dexamethason bei Patienten mit Multiplem Myelom an

20.09.2018 - Pressemitteilung der Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
Die Europäische Arzneimittelagentur (European Medicines Agency, EMA) hat aktuell einen Antrag auf Zulassungserweiterung (Typ-II-Variation) für Elotuzumab (Empliciti®) in Kombination mit Pomalidomid und niedrigdosiertem Dexamethason (EPd) zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit Multiplem Myelom angenommen, die mindestens zwei Vortherapien, darunter Lenalidomid und ein Proteasom-Inhibitor, erhalten und während der letzten Therapie eine Krankheitsprogression gezeigt hatten.

Aktualisiert am: 16.12.2018 19:40