Pembrolizumab beim fortgeschrittenen NSCLC

Neue Erstlinientherapie für Patienten mit hoher PD-L1-Expression

Kürzlich wurde die Zulassung für Pembrolizumab auf die Erstlinientherapie von Patienten die mit einer PD-L1-Expression ≥ 50% im Tumor erweitert. Prof. Martin Reck (Grosshansdorf), der die Daten auf einem Symposium beim DGP-Kongress vorstellte, erläutert ihre klinische Bedeutung. Prof. Wilko Weichert (München) beleuchtete Aspekte der PD-L1-Testung.

Aktualisiert am: 20.10.2017 17:07