First-Line-Therapie mit nab-Paclitaxel/Gemcitabin

Metastasiertes Pankreaskarzinom - 2015

Mit der Kombination nab-Paclitaxel/Gemcitabin erreichen die Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom in einer großen amerikanischen Netzwerkanalyse ein medianes Gesamtübeleben von 10,2 Monaten. Zudem zeigen Subgruppenanalysen der MPACT-Studie, dass die Patienten unabhängig vom Ausmaß der Metastasierung und von der Lokalisation des Primärtumors im Pankreas profitieren, so Prof. Dirk Arnold, Freiburg, und Prof. Udo Vanhöfer, Hamburg, in einem Videointerview über die Bedeutung von nab-Paclitaxel im klinischen Alltag. Erfahren Sie mehr mit inhaltlich nicht einschränkender Unterstützung der Firma Celgene GmbH.

Hinweis zu gesperrtem Inhalt

Wir achten den rechtlichen Rahmen für Werbung im Gesundheitswesen (Heilmittelwerbegesetz, Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, Berufsordnungen etc). Aus diesem Grund finden Sie auf dieser Webseite Inhalte, die mit einem Schloss versehen sind.

Diese Inhalte lassen sich nur dann lesen, wenn Sie einen DocCheck-Zugang haben.
Auch eine DKG-Mitgliedschaft berechtigt Sie nicht automatisch, gesperrte Inhalte lesen zu dürfen.


Der "DKG-Redaktionszugang", den Sie hier links sehen, steht ausschließlich der Onlineredaktion zur Verfügung.

Zuletzt aufgerufen am: 07.12.2021 09:30