Angaben zu Autoren und Sponsoren finden Sie am Ende des Beitrags.

Eierstockkrebs: Therapieoptionen & Hinweise zur Corona-Impfung bei Krebspatient*innen

Patientinnen mit einem frühen Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs) sind eher die Ausnahme. Prof. Braicu, Berlin, erläutert die Gründe dafür. Wichtig ist bei diesen Patientinnen die Operation, u.a. um zu erfassen, ob Metastasen vorliegen oder die Lymphknoten befallen sind. Das beeinflusst auch die weitere Therapie. Häufig ist eine Chemotherapie im Anschluss ausreichend. Die Expertin erklärt, warum eine Therapie mit (zusätzlichen) PARP-Inhibitoren derzeit nicht für diese Patientinnen geeignet ist. Die Datenlage lässt derzeit noch keine konkrete Einschätzung zu.
Außerdem geht Prof. Braicu auf die aktuelle Lage ein. Die derzeit im Rahmen der Covid-19-Impfung häufig angesprochenen mRNA-Impfungen sind für onkologische Patient*innen geeignet. International wird onkologischen Patient*innen eine Impfung empfohlen.

Im Gespräch: Prof. Dr. med. Elena Braicu (Berlin)

 

(akm)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am 22.02.2021

Mehr zum Thema Eierstockkrebs:

Zuletzt aufgerufen am: 28.09.2021 17:56