Angaben zu Autoren und Sponsoren finden Sie am Ende des Beitrags.

Prognostische und prädiktive Marker bei Brustkrebs helfen bei der individuellen Therapieentscheidung

Im Interview erzählt Dr. Tom Degenhardt, München, von den Besonderheiten dieses Symposiums, die den besonderen Umständen geschuldet waren, aber auch positive Effekte hatten: Ein erweitertes Themenspektrum und ein breiteres Publikum.

In Bezug auf Brustkrebs erläutert Degenhardt, wohin die Entwicklung aktuell geht: Vor allem die Einschätzung der Aggressivität eines Tumors bei Diagnose mithilfe prognostischer Marker werden immer besser. Degenhardt geht auch auf die Frage ein, welche prädiktiven Marker genügend Aussagekraft haben, um die Wirksamkeit einer Therapie bei einem Patienten abzusehen. Ziel sei es immer, die optimale Therapie für jeden Patienten zu finden und Übertherapierung zu vermeiden.

Im Gespräch: Dr. Tom Degenhardt (München)

 

(joh)

Letzte inhaltliche Aktualisierung am 18.03.2021

Mehr zum Thema Brustkrebs:

Zuletzt aufgerufen am: 15.04.2021 16:21