Wie CD-38-Antikörper die Therapie des Multiplen Myeloms verändern

Einsatz in verschiedenen Therapielinien möglich

Gegen CD38-gerichtete Antikörper haben das Behandlungsspektrum des Multiplen Myeloms erweitert. Sie kommen bereits zusammen mit anderen Substanzen in verschiedenen Therapielinien zum Einsatz und werden in weiteren Kombinationen geprüft. Prof. Hartmut Goldschmidt (Heidelberg) und Prof. Christian Straka (München/Schwabing) skizzieren die aktuelle Therapielandschaft und wagen eine Blick in die Zukunft.

Zuletzt aufgerufen am: 10.05.2021 09:20