Erstlinientherapie des fortgeschrittenen Ovarialkarzinoms: Erhaltung mit Vorteilen

Neue Studienergebnisse bekräftigen Einsatz moderner Substanzen – ESGO 2020

In den letzten Jahren konnten deutliche Fortschritte in der Behandlung des fortgeschrittenen Ovarialkarzinoms erreicht werden. Auf dem ESGO präsentierten internationale Experten etwa neue Daten aus der PRIMA-Studie und aus der SOLO1-Studie. Prof. Elena Ioana Braicu, Berlin, und Prof. Alexander Mustea, Bonn, äußern sich zu den aktuellen Entwicklungen und ordnen diese ein.

Zuletzt aufgerufen am: 15.04.2021 16:21