Interdisziplinäre AG Kopf-Hals-Tumoren

Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Kopf-Hals-Tumoren (IAG-KHT)

Die IAG-KHT wurde gegründet, weil die Behandlung von Kopf-Hals-Tumoren interdisziplinär erfolgen muss. Entsprechend breit ist die fachliche Zusammensetzung der Gruppe. Die Mitglieder der AG konzipieren Studien und arbeiten an Leitlinien mit, um die Behandlung der sehr verschiedenen Kopf-Hals-Tumoren zu optimieren. Hauptanliegen der AG sind:

  • Verbesserung der Planung, Bearbeitung und Durchführung von klinischen interdisziplinären Studien bei Tumoren der Kopf-Hals-Region durch interdisziplinäre Abstimmung,
  • Entwicklung und Bearbeitung von Leitlinien bezüglich Screening, Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Tumoren der Kopf-Hals-Region,
  • Förderung der studienbegleitenden translationalen Forschung,
  • Förderung der Zusammenarbeit mit anderen onkologischen Arbeitsgemeinschaften und Gesellschaften,
  • Förderung der Zertifizierung von Zentren für Kopf-Hals-Tumoren durch die Deutsche Krebsgesellschaft.

Veranstaltungshinweis: Herbstsymposium

Veranstaltungsbutton

Die Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Kopf-Hals-Tumoren in der Deutschen Krebsgesellschaft (IAG-KHT) lädt zum Herbstsymposium am 27.10.2021 ein. Im Fokus der Veranstaltung steht die "Interdisziplinäre Therapie fortgeschrittener Kopf-Hals-Tumoren". Das Symposium ist als Hybrid-Veranstaltung geplant (Erlangen und digital), die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Infos dazu finden Sie im Flyer.

Vorsitz der IAG-KHT

Prof. Dr. Andreas Dietz

Sprecher: Prof. Dr. Andreas Dietz
Universitätsklinikum Leipzig
Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
Liebigstr. 10-14, 04103 Leipzig
Tel: 0341 9721700
E-Mail: andreas.dietz@medizin.uni-leipzig.de

Foto Dietz: privat; Foto Grünwald: AEON Verlag & Studio, www.aeon.de