AG für Psychoonkologie

Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie (PSO)

Die Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie (PSO) beschäftigt sich mit wissenschaftlichen, klinischen und gesundheitspolitischen Aspekten psychosozialer Versorgung Krebskranker und deren Angehörige. Zu den Zielen der Arbeitsgemeinschaft zählen:

  • die Erforschung der verschiedenen psychosozialen Aspekte in Entstehung, Behandlung und Verlauf einer Krebserkrankung im Kinder-, Jugend- oder Erwachsenenalter,
  • die Umsetzung wissenschaftlich begründeter Erkenntnisse in die Versorgung der Patienten in den Bereichen Prävention, Therapie und Rehabilitation,
  • die Förderung der Interdisziplinarität in Patientenversorgung, Forschung und Weiterbildung.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der PSO.

Veranstaltungshinweis: PSO-Jahrestagung 2021

Die 19. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie findet in Kooperation mit der Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und dem Comprehensive Cancer Center Ulm (CCCU) vom 23. bis 25.09.2021 digital statt. Unter dem Motto "Brücken bauen zwischen Forschung und Praxis" erwartet Sie ein gut gefülltes Programm. Alle Infos, Programm und Anmeldung finden Sie auf der Kongresswebseite.

Die Registrierung ist gestartet. Frühbuchertickets gibt's bis 30.06.

Die Abstracteinreichung ist bis 14.07. möglich.

Vorsitz der PSO

Prof. Dr. Tanja Zimmermann

Sprecherin: Prof. Dr. Tanja Zimmermann
Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie
Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover
Tel: 0511 532-6569/-3133
Fax: 0511 532-3190
E-Mail: Zimmermann.Tanja@mh-hannover.de

Foto: privat