Nachrichten zum Thema Krebs

Die Blutversorgung bei neuroendokrinen Tumoren unterbrechen

Bei fortgeschrittenen neuroendokrinen Tumoren (NET) ist eine Therapie mit Octreotid und dem Angiogenesehemmer Bevacizumab genauso wirksam wie die Kombination aus IFN-α und Octreotid.

Weiterlesen

Brustkrebs im Frühstadium: Nur die erkrankte Stelle bestrahlen

Laut einer Studie reicht es bei Brustkrebs im Frühstadium aus, wenn die Brust nach der brusterhaltenden Operation nur teilweise bestrahlt wird – ein höheres Risiko für einen lokalen Rückfall ist dann offenbar nicht zu befürchten.

Weiterlesen

Die Prognose bei Darmkrebs durch Entzündungshemmer verbessern?

Nicht bei allen Patienten funktioniert das, einige aber profitieren schon – insbesondere dann, wenn sie erst nach der Krebsdiagnose mit der Einnahme beginnen.

Weiterlesen

Themen:

Follikuläres Lymphom

Die subkutane und intravenöse Verabreichung von Rituximab unterscheidet sich hinsichtlich Wirksamkeit und Sicherheit offenbar nicht.
(Nachricht für Fachpublikum)

Weiterlesen

Themen:

    Magenkrebs: Immer seltener

    Die Häufigkeit von Magenkrebs ist nicht nur hierzulande in den letzten Jahrzehnten deutlich zurückgegangen. Ursache hierfür sind vermutlich in erster Linie veränderte Lebensbedingungen.

    Weiterlesen

    Eierstockkrebs: Wenn der Tumor trotz Chemotherapie zurückkehrt

    Bei Patientinnen mit BRCA 1/2-Mutation, die nach mehreren Chemotherapien einen Rückfall erleiden, kann eine Erhaltungstherapie mit einem sogenannten PARP-Hemmer die Krankheit längere Zeit zum Stillstand bringen.

    Weiterlesen

    Hoch-Risiko-Hepatoblastom

    Kombination von Vincristin und Irinotecan im Test.
    (Nachricht für Fachpublikum)

    Weiterlesen

    Themen:

      Darmkrebstherapie: Schmerzen im Anusbereich ernstnehmen

      Wenn unter einer zielgerichteten Therapie mit einem Angiogenesehemmer Schmerzen im Anusbereich auftreten, sollte eine proktologische Abklärung erfolgen. Geschwüre im Analkanal sind eine häufige Nebenwirkung der Therapie.

      Weiterlesen

      Drohendem Gewichtsverlust bei Kopf-Halstumoren vorbeugen

      Spezielle Trainings- und Ernährungsmaßnahmen können helfen, den drohenden Verlust an Skelettmuskulatur aufzuhalten.

      Weiterlesen

      Fotonachweis: razihusin - fotolia.com

      Themen:

        Aktualisiert am: 23.09.2017 20:56