Körperliche Bewegung bei Krebs

23.01.2019

"Bewegung ist für Krebspatienten die beste Medizin", sagt der Sportwissenschaftler PD Dr. Freerk Baumann von der Deutschen Sporthochschule Köln. Er hat den Zusammenhang zwischen Therapie und Bewegung näher untersucht und herausgefunden, dass körperliche Aktivität einen positiven Einfluss auf diverse onkologische Erkrankungen hat. Bewegung steigert, so sein Fazit, nicht nur die Wirksamkeit einer Therapie, sie trägt außerdem dazu bei, dass die Therapie besser vertragen wird. Auch bereits entstandene Therapiefolgen lassen sich durch Sport günstig beeinflussen. Besonders ein Kraft- und Ausdauertraining wirkt regenerierend. Seitdem hat PD Dr. Freerk Baumann mit Hochdruck daran gearbeitet, für die häufigsten Krebserkrankungen standardisierte Trainingsempfehlungen zu erstellen. In seinem Vortrag wird er uns die "Onkologische Bewegungstherapie" (OTT)  vorstellen und ihre Wirkung erläutern.

Veranstaltungsort:
Gruppenraum (2. OG)
Robert-Koch-Platz 7
10115 Berlin

Veranstaltungszeitraum:
Mittwoch, der 23.1.2019, 17-19 Uhr

Weitere Infomationen:
Web: https://www.berliner-krebsgesellschaft.de/nachrichten/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=179&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=ea385c6566e81b6ce77a737b400e96ec
Tel: (030) 283 24 00

 

 

Ort: Berlin

Zurück

Aktualisiert am: 21.09.2018 13:53