Metastasiertes Mammakarzinom: Neue systemische Therapieansätze

Im Gespräch: Prof. Jens Huober (Ulm), Senologiekongress 2016

Beim Hormonrezeptor-positiven metastasierten Mammakarzinom verbessert die Gabe von mTOR-Inhibitoren oder CDK4/6-Inhibitoren zusätzlich zur endokrinen Therapie das progressionsfreie Überleben signifikant. Weiterhin berichtet Prof. Jens Huober positive Daten zur Antikörpertherapie bei HER2-positiven Tumoren und zur Behandlung mit Platin bei triple-negativen Tumoren.

Aktualisiert am: 25.05.2017 17:35