Vielversprechende Daten zur Kombinationstherapie mit Eribulin beim Mammakarzinom

Im Gespräch: Prof. Hans Tesch (Frankfurt) − SABCS 2016

Prof. Tesch, Frankfurt, stellt am Rande des  SABCS 2016 die Daten zweier Phase-I/II-Studien zum kombinierten Einsatz von Eribulin mit Pembrolizumab bzw. Hyaluronidase beim fortgeschrittenen Mammakarzinom vor. Eribulin sei eine interessante Substanz als Backbone in Kombination mit verschiedenen Partnern zur Behandlung des Mammakarzinoms, so sein Resümee. Zudem erläutert der Experte die Ergebnisse der ONSITE-Studie zur Bedeutung zirkulierender Tumorzellen bei Behandlung mit Eribulin. Mit freundlicher Unterstützung von Eisai

Aktualisiert am: 23.11.2017 22:18