SABCS 2013: Brustkrebsrisiko nach Kinderwunsch-Therapie

Eine Kinderwunsch-Behandlung hat keinen Einfluss auf das Risiko der Patientinnen, an Brustkrebs zu erkranken. Das zeigt eine Studie, die im Dezember auf dem weltgrößten Brustkrebs-Kongress in San Antonio, USA, präsentiert wurde. Die Gynäkologin Dr. Rachel Würstlein vom Universitätsklinikum München stellt im Interview die Ergebnisse der Arbeit vor und erläutert, warum sich Frauen vor und während einer Fertilitäts-Therapie auf Brustkrebs untersuchen lassen sollten.

Sollten Sie Probleme mit der der Wiedergabe des Videos haben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit des Downloads.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den nachfolgenden Link und wählen aus dem Menü "Link / Ziel speichern unter"
Interview_Wuerstlein.mp4

Mehr zum Thema Mammakarzinom

Aktualisiert am: 24.05.2017 09:31