Angaben zum Autor und Erstelldatum finden Sie am Ende des Beitrages.

Digitalreportage: POSEIDON-Regime beim metastasierten NSCLC

Die Immuntherapie ist im metastasierten Stadium des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) ein Standard. Unabhängig vom PD-L1 Status stehen in der Erstlinie aktuell verschiedene immuntherapeutische Optionen zur Verfügung, dazu gehört das POSEIDON-Regime.

Der bereits beim Lungenkarzinom etablierte PD-L1-Inhibitor Durvalumab wird beim metastasierten Lungenkarzinom ohne sensibilisierende EGFR-Mutationen oder ALK-Translokationen [1,2] in der Induktionstherapie in Kombination mit vier Zyklen des CTLA4-Inhibitors Tremelimumab und einer platinbasierten Chemotherapie als Erstlinientherapie eingesetzt. Es folgt eine Erhaltungstherapie mit Durvalumab bis zum Progress einer weiteren Gabe Tremelimumab in Zyklus 6.

Histologie und Risikomutationen

Das POSEIDON-Regime weist einige Besonderheiten auf, die im Rahmen einer digitalen Reportage von den profilierten Lungenkrebs-Experten Prof. Dr. Christian Schulz, Regensburg, und PD Dr. Florian Fuchs, Erlangen, erläutert werden. Sie gehen dabei auf folgende Aspekte ein:

  • Was ist die Rationale für die doppelte Immuntherapie beim POSEIDON-Regime?
  • Welche Daten haben zur Zulassung des POSEIDON-Regimes geführt?
  • Was zeigten die aktuellen 5-Jahres-Daten der POSEIDON-Studie?
  • Warum besteht ein hoher Medical Need bei Patient*innen mit einem metastasierten Nicht-Plattenepithel-Karzinom der Lunge und Risikomutationen in den Genen KRAS, STK11 Und KEAP1?
  • Was bedeuten die präsentierten Langzeitdaten zu diesen Risikomutationen für Patientinnen und Patienten, deren Tumor eine solche genetische Veränderung aufweist?
  • Welche Implikation haben diese Daten für die klinische Praxis?
  • Wie wird das POSEIDON-Regime im klinischen Alltag angewendet?
  • Wie wirkte sich diese zeitlich begrenzte Gabe des CTLA4-Inhibitors in der POSEIDON-Studie auf die Verträglichkeit aus und welche Nebenwirkungen sind relevant?
  • Welchen Stellenwert nimmt das POSEIDON-Regime in der Erstlinientherapie des metastasierten NSCLC ein?


Literatur

  1. Fachinformation IMJUDO®, Stand: Februar 2024
  2. Fachinformation IMFINZI®, Stand: Februar 2024

 

In Zusammenarbeit mit AstraZeneca GmbH

DE-68623

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 23.04.2024

Zuletzt aufgerufen am: 22.07.2024 15:17