HR+/HER2- fortgeschrittener Brustkrebs: Kombinationstherapie mit CDK4/6-Inhibitoren

Höchster Empfehlungsgrad & Erstlinienempfehlung in aktuellen ESO-ESMO-Leitlinien

Die endokrinbasierte Kombinationstherapie mit einem CDK4/6-Inhibitor beim HR+/HER2- fortgeschrittenen Mammakarzinom erhielt den höchstmöglichen Empfehlungsgrad (1/A). Das Experten-Panel sprach sich zudem für den Einsatz von CDK4/6-Inhibitoren in der Erstlinie aus. Basis für die Einstufung: eine umfassende Evidenzlage. Mit freundlicher Unterstützung der Pfizer Pharma GmbH.

Zuletzt aufgerufen am: 27.11.2020 19:40