Zielgerichtete Therapie des NSCLC mit EGFR Mutationen: Erlotinib/ Bevacizumab Kombination

NSCLC mit und ohne T790M EGFR Mutation im Vergleich – ECC 2015

Ein neuer Ansatz bei der zielgerichteten Therapie beim NSCLC wurde in einer Phase-II-Studie auf seine Wirksamkeit bei Patienten mit und ohne T790M EGFR Mutationen durch die Kombination des Tyrosinkinase-Inhibitors Erlotinib und des Angiokinase-Hemmers Bevacizumab getestet.

Aktualisiert am: 17.08.2017 17:03