Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Ausblick auf den Europäischen Krebskongress 2015

Kongress; Quelle: © gmg9130 - fotolia.com
Quelle: © gmg9130 - fotolia.com

Bereits beim ASCO Annual Meeting 2015 in Chicago war das Thema Immuntherapie allgegenwärtig. Auch beim Europäischen Krebskongress (ECC) 2015 wird dieses Thema eine große Rolle spielen, ist sich Dr. Ignacio Melero (Universitätsklinikum Navarra, Spanien), Chair des Programmteils „Immunotherapy in Cancer“, sicher. Er und seine Kollegen geben einen Ausblick auf die wichtigsten Themen des ECC 2015.

Dr. Ignacio Melero zufolge „halten die meisten Onkologen und Hämatologen dieses Gebiet für einen Bereich, in dem große Fortschritte und eine bessere therapeutische Wirksamkeit – zumindest in den kommenden fünf Jahren – zu erwarten ist“. Obwohl die Immuntherapie noch in ihren Kinderschuhen stecke, seien die aktuellen Daten vielversprechend: „Bei manchen Patienten, bei denen es kaum mehr Hoffnung auf eine erfolgreiche Behandlung gab, sehen wir nun spektakuläre Ergebnisse.“ Bei anderen Patientengruppen wiederum sei eine Stabilisierung und eine Verbesserung der Prognose zu beobachten.

Top-Thema Immunonkologie

Der ECC widmet dem Thema Immunonkologie deshalb einen eigenen Programmteil. Darüber hinaus wird die Immuntherapie im Fokus vieler Sessions und Vorträge stehen. Auch Dr. Caroline Robert (Institute Gustave Roussy, Villejuif, Frankreich) wird in der Eröffnungs-Plenarsitzung am Samstag dieses Thema in den Mittelpunkt ihres Vortrags stellen (9.45 Uhr, Hall D1).

Wirksamkeit wird bei einer Vielzahl von Indikationen überprüft

Für den Lungenkrebs-Spezialisten PD Dr. Martin Reck, LungenClinic Großhansdorf, ist der ECC der wichtigste interdisziplinäre Krebskongress in Europa. Er erwartet, dass die wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Thorax-Onkologie auch auf dem ESMO ihren Niederschlag finden: die wegweisenden Ergebnisse in der Immuntherapie beim Lungenkrebs, neue Möglichkeiten der zielgerichteten Therapien (v. a. im Resistenz-Management durch neue Tyrosinkinase-Inhibitoren), neue Biomarker sowie neue Medikamente wie Nivolumab, das gerade erst durch die EMA in Europa zugelassen wurde.

Wie Prof. Christoph Zielinski (Universitätsklinik für Innere Medizin, AKH Wien) erläutert, hätten sich Immuntherapien bereits bei manchen Indikationen als wirksam erwiesen. Dies sei beispielsweise bei dem Wirkstoff Ipilimumab (in der Behandlung des malignen Melanoms) der Fall, speziell aber bei den Anti-PD-1-Antikörpern Nivolumab (Melanom, NSCLC) und Pembrolizumab (Melanom). Bei einer Vielzahl weiterer Krebsarten werde die Wirksamkeit dieser Medikamente momentan überprüft – „entweder als Monotherapie oder in Kombination (z. B. Anti-PD1- plus Anti-CTLA-4-Antikörper)“, so Zielinski.

Weitere Themen: Personalisierte Medizin und Arzneimittelresistenzen

Genauso wichtig sind für Zielinski jedoch die Entwicklungen im Bereich personalisierte Medizin. Hier erwartet er beim ECC Ergebnisse, die die klinische Praxis verändern werden. Eine Vielzahl an Beiträgen werde sich beim ECC mit diesen Themen beschäftigen, aber auch mit Arzneimittelresistenzen, mit Studien zur Krankheitsstabilisation oder mit Biomarkern für bestimmte Behandlungsprozesse mit derzeit eingesetzten Substanzen.

(red)

 

Quellen:
Walsh, Michael: Immunotherapy: Can the hype deliver? http://www.europeancancercongress.org/Global/News/ECC-2015-News/2015/08/Immunotherapy-Can-the-hype-deliver

What’s hot in lung and breast cancer at ECC2015 http://www.europeancancercongress.org/Global/News/ECC-2015-News/2015/09/Whats-hot-in-lung-and-breast-cancer-at-ECC2015

Das könnte Sie auch interessieren:

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 09.09.2015

Themen:

Zurück

Aktualisiert am: 25.05.2017 17:35


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Duplicate entry 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/kongresse/e' for key 'url' (INSERT INTO tl_search (tstamp, url, title, protected, filesize, groups, pid, language, text, checksum) VALUES (1495954041, 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/kongresse/esmo/european-cancer-congress-2015-ecco-esmo/ecc-esmo-2015-programm-ausblick/articles/onko-internetportal-kongresse-esmo-european-cancer-congress-2015-ecco-esmo-ecc-esmo-2015-programm-ausblick.html', 'Ausblick auf den Europäischen Krebskongress 2015', '', '74.06', 0, '2197', 'de', 'Ausblick auf den Europäischen Krebskongress 2015 Top-Thema ImmunonkologieBereits beim ASCO Annual Meeting 2015 war das Thema Immuntherapie allgegenwärtig. Auch beim Europäischen Krebskongress (ECC) 2015 wird dieses Thema eine … deutsch englisch Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags. Ausblick auf den Europäischen Krebskongress 2015 Quelle: © gmg9130 - fotolia.com Bereits beim ASCO Annual Meeting 2015 in Chicago war das Thema Immuntherapie allgegenwärtig. Auch beim Europäischen Krebskongress (ECC) 2015 wird dieses Thema eine große Rolle spielen, ist sich Dr. Ignacio Melero (Universitätsklinikum Navarra, Spanien), Chair des Programmteils „Immunotherapy in Cancer“, sicher. Er und seine Kollegen geben einen Ausblick auf die wichtigsten Themen des ECC 2015. Dr. Ignacio Melero zufolge „halten die meisten Onkologen und Hämatologen dieses Gebiet für einen Bereich, in dem große Fortschritte und eine bessere therapeutische Wirksamkeit – zumindest in den kommenden fünf Jahren – zu erwarten ist“. Obwohl die Immuntherapie noch in ihren Kinderschuhen stecke, seien die aktuellen Daten vielversprechend: „Bei manchen Patienten, bei denen es kaum mehr Hoffnung auf eine erfolgreiche Behandlung gab, sehen wir nun spektakuläre Ergebnisse.“ Bei anderen Patientengruppen wiederum sei eine Stabilisierung und eine Verbesserung der Prognose zu beobachten. Top-Thema Immunonkologie Der ECC widmet dem Thema Immunonkologie deshalb einen eigenen Programmteil. Darüber hinaus wird die Immuntherapie im Fokus vieler Sessions und Vorträge stehen. Auch Dr. Caroline Robert (Institute Gustave Roussy, Villejuif, Frankreich) wird in der Eröffnungs-Plenarsitzung am Samstag dieses Thema in den Mittelpunkt ihres Vortrags stellen (9.45 Uhr, Hall D1). Wirksamkeit wird bei einer Vielzahl von Indikationen überprüft Für den Lungenkrebs-Spezialisten PD Dr. Martin Reck, LungenClinic Großhansdorf, ist der ECC der wichtigste interdisziplinäre Krebskongress in Europa. Er erwartet, dass die wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Thorax-Onkologie auch auf dem ESMO ihren Niederschlag finden: die wegweisenden Ergebnisse in der Immuntherapie beim Lungenkrebs, neue Möglichkeiten der zielgerichteten Therapien (v. a. im Resistenz-Management durch neue Tyrosinkinase-Inhibitoren), neue Biomarker sowie neue Medikamente wie Nivolumab, das gerade erst durch die EMA in Europa zugelassen wurde. Wie Prof. Christoph Zielinski (Universitätsklinik für Innere Medizin, AKH Wien) erläutert, hätten sich Immuntherapien bereits bei manchen Indikationen als wirksam erwiesen. Dies sei beispielsweise bei dem Wirkstoff Ipilimumab (in der Behandlung des malignen Melanoms) der Fall, speziell aber bei den Anti-PD-1-Antikörpern Nivolumab (Melanom, NSCLC) und Pembrolizumab (Melanom). Bei einer Vielzahl weiterer Krebsarten werde die Wirksamkeit dieser Medikamente momentan überprüft – „entweder als Monotherapie oder in Kombination (z. B. Anti-PD1- plus Anti-CTLA-4-Antikörper)“, so Zielinski. Weitere Themen: Personalisierte Medizin und Arzneimittelresistenzen Genauso wichtig sind für Zielinski jedoch die Entwicklungen im Bereich personalisierte Medizin. Hier erwartet er beim ECC Ergebnisse, die die klinische Praxis verändern werden. Eine Vielzahl an Beiträgen werde sich beim ECC mit diesen Themen beschäftigen, aber auch mit Arzneimittelresistenzen, mit Studien zur Krankheitsstabilisation oder mit Biomarkern für bestimmte Behandlungsprozesse mit derzeit eingesetzten Substanzen. (red) Quellen: Walsh, Michael: Immunotherapy: Can the hype deliver? http://www.europeancancercongress.org/Global/News/ECC-2015-News/2015/08/Immunotherapy-Can-the-hype-deliver What’s hot in lung and breast cancer at ECC2015 http://www.europeancancercongress.org/Global/News/ECC-2015-News/2015/09/Whats-hot-in-lung-and-breast-cancer-at-ECC2015 Das könnte Sie auch interessieren: Quelle: © dkg-web.gmbh ASCO Annual Meeting 2015 Die neusten Forschungsergebnisse aus der Onkologie Beim ASCO Annual Meeting, dem weltweit bedeutendsten Krebskongress, treffen sich Krebsforscher aus aller Welt, um über die neusten Studienergebnisse und Trends zu diskutieren. Wir berichten, welche Relevanz die Daten für die klinische Praxis haben. Aktuelle Expertendiskussionen, Interviews und Kongressberichte lassen Sie an den relevanten Neuigkeiten teilhaben. Weiterlesen ASCO Annual Meeting 2015 Themen: ASCO Annual Meeting Gastrointestinale Tumoren Gynäkologische Tumoren Kopf-Hals-Tumoren Thorakale Tumoren Urologische Tumoren Quelle: © dkg-web.gmbh EHA & ICML 2015 Neueste Forschungsergebnisse zur Hämatoonkologie Die 20. Jahrestagung der European Hematology Association (EHA) fand in diesem Jahr in Wien statt. Deutsche Experten berichten in Video-Interviews über die wissenschaftlichen Highlights aus der Hämatoonkologie. Ergänzend fassen Kongressberichte wichtige Ergebnisse vom EHA-Kongress sowie von der 13th International Conference on Malignant Lymphoma in Lugano zusammen. Weiterlesen EHA & ICML 2015 Themen: EHA Akute myeloische Leukämie DLBCL - Diffus großzelliges B-Zell-Lymphom Leukämie Multiples Myelom Hämatologische Onkologie Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 09.09.2015 Themen: ESMO ECC Aktualisiert am: 25.05.2017 17:35 Twitter Facebook Beratung Nierenzellkarzinom Viel Bewegung in der Zweitlinie Prof. Doehn erörtert die aktuellen Empfehlungen zur Zweitlinientherapie des RCCs (Beitrag mit CME-Test). Mit Blick auf die Studiendaten vom ASCO-GU-Kongress 2017 ordnet er die zehn zur Verfügung stehenden Substanzen ein. Mit freundlicher Unterstützung der I-MED-Institute GmbH. >> Weiterlesen Alle News anzeigen Malignes Melanom Kombination Nivolumab + Ipilimumab zeigt eindrucksvolle Wirksamkeit Die Kombination der beiden Checkpoint-Inhibitoren Nivolumab und Ipilimumab war die erste zugelassene immunonkologische Kombinationstherapie beim Melanom. Nun wurde mit dieser Therapie zum ersten Mal im nicht-resektablen oder metastasierten Stadium des Melanoms ein 2-Jahres-Gesamtüberleben bei bis zu 70% der Patienten in einer Phase-III-Studie beobachtet. Die Studie untersuchte die synergistische Wirkung der beiden Checkpoint-Inhibitoren und verglich sowohl die Nivolumab plus Ipilimumab Kombination als auch die Nivolumab-Monotherapie mit der Ipilimumab-Monotherapie. Mit freundlicher Unterstützung von BMS.>> Weiterlesen Immunthrombozytopenie Fortschritte in der Therapie der Immunthromozytopenie Deutsche Experten erläutern die aktuelle Therapie der immun-(idiopathischen)thrombozytopenischen Purpura (ITP) und berichteten über ihre Erfahrungen mit dem Thrombopoetin-Rezeptor-Agonisten Romiplostim. Zudem stellten sie neue Studienergebnisse mit Romiplostim u. a. zur Therapie bei Kindern und bei MDS vor. Mit freundlicher Unterstützung der Amgen GmbH >> Weiterlesen Hautkrebsmonat - Mai © Bertys30 fotolia.com Hautkrebs macht pro Jahr etwa 4% der bösartigen Neubildungen aus. Mit ein paar simplen Maßnahmen, wie der Anwendung von Sonnenschutz und das Verzichten auf den Besuch eine Solariums, kann man sich jedoch gut vor Hautkrebs schützen. Zudem kann früherkannter Hautkrebs in der Regel gut geheilt werden. Mehr erfahren Sie in unseren Basis-Informationen zum Hautkrebs! >> Weiterlesen Alle Termine anzeigen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheits- informationen. Kontrollieren Sie dies hier. Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap ESMO, ECC, Europäischer Krebskongress, Vorschau Onko Internetportal, Kongress; Quelle: © gmg9130 - fotolia.com, Den Artikel lesen: ASCO Annual Meeting 2015, Kongress-Gebäude ASCO Annual Meeting 2015, Den Artikel lesen: EHA & ICML 2015, EHA 2015, Beratung, , Alle News anzeigen, Alle Termine anzeigen, afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2017/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.krebsgesellschaft.de, Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen, Kontakt zum Onko-Internetportal, Impressum des Onko-Internetportals, Datenschutz, Haftungsausschluss des Onko-Internetportals, Sitemap', 'b732be595b901e7c4b524defcea12814')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(218): Contao\Database\Statement->execute()
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}