ESMO 2013: Nur RAS-Wildtyp-Patienten profitieren von EGFR-Antikörpern - FIRE-3-Studie bestätigt PRIME-Daten

Bereits in der Auswertung des Gesamtüberlebens der ITT-Population im Rahmen der FIRE-3-Studie zeigte sich eine Überlebensverlängerung um 3,7 Monate, die unter Ausschluss weiterer Mutationen in Exon 2-4 des KRAS- und NRAS-Gens auf 7,5 Monate Überlebensverlängerung im Cetuximab-Arm im Vergleich mit dem Bevacizumab-Arm gesteigert wurde.

Zurück

Aktualisiert am: 21.08.2017 14:07