ESMO 2013: Immer mehr individualisierte Therapie und individualisierte Folgetherapie möglich

Etliche neue zielgerichtete Medikamente zeigten interessante Ergebnisse in Phase-I/II/III-Studien. Hervorzuheben sind hier die Daten zu einem ALK-Inhibitor der 2. Generation aus einer Phase-I/II-Studie [1] sowie die Phase-III-Ergebnisse zu Tivantinib [2]. Beide Wirkstoffe scheinen neue Perspektiven für Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) in der therapierefraktären Situation, nach Therapieversagen und/oder mit Hirnmetastasen zu eröffnen.

Aktualisiert am: 25.05.2017 17:35