Ramucirumab + Docetaxel bei Platin-refraktärem fortgeschrittenem Urothelkarzinom

Die RANGE-Studie bestätigt Ergebnisse einer Phase-II-Studie – ESMO 2017

Ein vielversprechender Angriffspunkt bei Patienten mit fortschreitendem Urothelkarzinom in der anti-Tumor Behandlung ist die Angiogenese-Hemmung. Der VEGFR-2 Antikörper Ramucirumab zeigte in einer Phase-II-Studie in Kombination mit Docetaxel ein verlängertes progressionsfreies Überleben und ein verbessertes Ansprechen. Die Phase-III-Studie RANGE bestätigt nun diese Ergebnisse. Fachberatung: Prof. Kurt Miller, Berlin.

Aktualisiert am: 15.08.2018 17:11