Chemotherapie beim Melanom nach Progress unter BRAF-/MEK-Inhibitoren und Immuntherapie

Retrospektive Studien untersuchten Wirksamkeit

Trotz der Erfolge von zielgerichteten und immunologischen Therapien in der Behandlung des metastasierten Melanoms erhält aufgrund eines Progresses ein Teil der Melanom-Patienten doch noch eine Chemotherapie. Zwei beim ESMO-Kongress präsentierte Studien untersuchten, inwiefern die jeweilige Vorbehandlung das Ansprechen auf die Chemotherapie beeinflusst. Fachberatung: Professor Jürgen Becker (Heidelberg).

Aktualisiert am: 25.05.2017 17:35