Mammakarzinom: Hormontherapie wird neuer Standard in der Erstlinientherapie

Im Gespräch: Prof. Diana Lüftner (Berlin), ESMO 2016

Die Ergebnisse dreier Studien (FALCON, PALOMA II und MONALEESA 2) zur Behandlung des Mammakarzinoms deuten darauf hin, dass Hormontherapien bei postmenopausalen, Rezeptor-positiven Patientinnen zur neuen Erstlinientherapie werden. Insbesondere die Ergebnisse der MONALEESA 2 Studie sind hochsignifikant betont Prof. Lüftner.

Aktualisiert am: 23.06.2017 11:26