Muliples Myelom: Proteasom-Inhibitor mit wenig Neurotoxizität

Im Gespräch: Prof. Monika Engelhardt (Freiburg), EHA 2016

Ein Vorteil des Proteasom-Inhibitors Carfilzomib ist, so Prof. Engelhardt, seine geringe Neurotoxizität. Weiterhin wurden in Studien zum Multiplen Myelom Kombinationspartner sowie Therapieregime für den Inhibitor untersucht. Zudem wurden auf dem EHA 2016 Daten präsentiert, die zeigen, dass Stammzelltransplantationen wichtig sind, um eine tiefe Remission zu erreichen.

Aktualisiert am: 26.06.2017 17:24