Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Akute Lymphatische Leukämie – neue Therapieoptionen in Aussicht

Neue Ansätze in der Gen- und Immuntherapie versprechen große Veränderungen bei der Behandlung der Akuten Lymphatischen Leukämie – so Prof. Dietger Niederwieser im Interview vom Europäischen Hämatologenkongress.

Da die ALL durch eine große Zahl von Genveränderungen entsteht, sei es nun entscheidend, die wichtigsten herauszufinden, um diese behandeln oder blockieren zu können. So wird u. a. der Einsatz sogenannter CAR-T-Zellen große Veränderungen in der Tumortherapie bringen. Aber auch im Bereich der Immunonkologie sind enorme Fortschritte zu verzeichnen.

Nichtsdestotrotz hat für Niederwieser die Stammzelltransplantation weiterhin ihre Berechtigung.

Prof. Dietger Niederwieser (Leipzig) im Interview – EHA 2017

Sollten Sie Probleme mit der der Wiedergabe des Videos haben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit des Downloads. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den nachfolgenden Link und wählen aus dem Menü "Link / Ziel speichern unter
Interview Prof. Stephan Stilgenbauer

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 04.07.2017

Mehr zum Thema Leukämie

Aktualisiert am: 21.07.2017 16:59