EHA 2014: MCL: R-CHOP versus VR-CAP in der Primärtherapie

Eines der Highlights beim EHA-Kongress 2014 war eine Zwischenauswertung der LYM-3002-Studie, die den Standard R-CHOP mit VR-CAP, bei dem Vincristin durch Bortezomib ersetzt wird, in der Induktionstherapie nicht-transplantationsfähiger Patienten mit Mantelzell-Lymphomen (MCL) vergleicht. Der Proteasomen-Inhibitor Bortezomib ist bereits in der Behandlung des rezidivierten MCL etabliert.

Aktualisiert am: 24.07.2017 21:10