EHA & ICML 2013: Autologes Hochdosiskonzept mit Bortezomib auch bei ungünstiger Myelom-Zytogenetik effektiv

Durch die Integration neuer Substanzen wie Bortezomib in das Induktionsschema kann die Rate kompletter Remissionen vor einer Transplantation deutlich angehoben werden, was mit einer Verbesserung des progressonsfreien Überlebens (PFS) korreliert. Auch Patienten mit einer Hochrisiko-Zytogenetik wie del(17p) oder t(4;14) profitieren, sie erreichen jedoch weiterhin ein vergleichsweise kürzeres PFS und OS.

Aktualisiert am: 23.11.2017 22:18