Muskel-invasiver Blasenkrebs: Wer profitiert von einer neoadjuvanten Chemotherapie?

EAU 2017 – Kann die Subtypisierung die Therapieentscheidung erleichtern?

Die neoadjuvante Chemotherapie gehört zur Standardbehandlung für Patienten mit Muskel-invasivem Harnblasenkarzinom (MIBC). Sie führt jedoch nicht bei allen Patienten zu einem klinisch relevanten Ergebnis. Eine Studie untersucht ein neues Subtypisierungsverfahren zur Vorhersage des Therapieerfolgs bei MIBC-Patienten, um unnötige belastende therapeutische Interventionen zu vermeiden. Fachberatung: Prof. Jürgen E. Gschwend, München.

Aktualisiert am: 19.09.2017 17:21