Neues zum Prostata- und zum Blasenkarzinom sowie zum Hodentumor

Im Interview berichtet Prof. Jürgen Gschwend, München, über Highlights der Plenary Sessions beim EAU-Konngress 2014. Beim Prostatakarzinom wurden vor allem Active Surveillance und Roboterchirurgie kritisch beleuchtet. Beim nicht-invasiven Blasen-Ca standen Aspekte der operativen Therapie im Mittelpunkt, während beim invasiven Blasen-Ca der Stellenwert der Zystektomie vs. organerhaltene Verfahren diskutiert wurde. Beim Hodentumor waren Beobachtungsstrategien bei Patienten im Stadium I ein wichtiges Thema.

Aktualisiert am: 25.07.2017 17:23