Neues beim metastasierten Nierenzellkarzinom

Etablierte Therapieoption mit Entwicklungspotenzial – DKK 2018

Die Besonderheit eines Tyrosinkinase-Inhibitors besteht darin, dass er sich nicht nur gegen den vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor (VEGF), sondern auch gegen die resistenzvermittelnden Rezeptortyrosinkinasen c-MET und AXL richtet. Im Rahmen eines Symposiums wurde die therapeutische Relevanz dieses Ansatzes deutlich. Mit freundlicher Unterstützung der Ipsen Pharma GmbH.

Aktualisiert am: 18.06.2018 23:40