Zusammenhang zwischen Androgenentzugstherapie und kardiovaskulären Erkrankungen

Dr. Christoph Rüssel, Borken, im Inteviews – DGU 2015

Dass eine Hormontherapie bei Prostatakrebspatienten das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen erhöht, wird schon seit längerem angenommen. Eine Kassendatenanalyse, die von Dr. Christoph Rüssel, Borken, beim DGU-Kongress 2015 vorgestellt wurde, bestätigt nun den Zusammenhang zwischen einer Androgenentzugstherapie und kardiovaskulären Ereignissen. Außerdem geht Dr. Rüssel im Interview auf die Bedeutung des DGU-Kongresses für die Praxis ein.

Zurück

Aktualisiert am: 23.10.2017 21:19