Lungenkarzinom: Neuronale Autoantikörper deuten auf kognitives paraneoplastisches Syndrom hin

Kognitive Defizite bei Lungenkrebspatienten - DGP 2017

Kognitive Defizite werden verstärkt als Symptom von Krebserkrankungen angesehen. Eine klinische Originalarbeit untersucht den Zusammenhang dieser Defizite und dem Auftreten neuronaler Autoantikörper in Patienten mit kleinzelligem und nichtkleinzelligem Lungenkarzinom.

Zurück

Aktualisiert am: 13.12.2017 17:19