Neuer Kinase-Inhibitor für AML-Patienten

Interview mit Prof. Dietger Niederwieser (Leipzig) - ASH 2017

Auch in der Behandlung der akuten myeloischen Leukämie (AML) spielt die Rolle der molekularen Diagnostik und darauf basierten Therapie eine zunehmend wichtige Rolle. Wie Prof. Dietger Niederwieser berichtet, wurde beim ASH auch der Einsatz eines neuen Kinase-Inhibitors für AML-Patienten, bei denen das Gen FLT3 mutiert ist, diskutiert.

Zurück

Aktualisiert am: 20.04.2018 14:13