MDS: Mutationen im Splicing-System, neue Prognosefaktoren und Therapiekombinationen

Im Gespräch: Prof. Norbert Gattermann (Düsseldorf), ASH Annual Meeting 2016

Neues zur Pathophysiologie, Prognose und Therapie Myelodysplastischer Syndrome (MDS) vom ASH-Kongress 2016 – zusammengefasst von Prof. Norbert Gattermann. Insbesondere geht der Experte auf Störungen der Synthese der Messenger-RNA an sogenannten Splicing-Sites ein, analysiert die Bedeutung von Punktmutationen für Prognose-Scores und fokussiert auf neue Kombinationstherapien etablierter Substanzen.

Aktualisiert am: 25.05.2017 17:35