ASCO GI 2014: Rektumkarzinom: Capecitabin ersetzt 5-FU in der perioperativen Therapie

Wichtigster Therapieschritt beim lokal fortgeschrittenen Rektumkarzinom ist die operative Tumorentfernung. Zuvor wird mit einer Radiochemotherapie der Tumor so weit verkleinert, dass in den meisten Fällen eine vollständige Tumorresektion erreicht wird. Dazu wird die Strahlentherapie mit einem so genannten Sensitizer kombiniert, Standard war bisher 5-Fluorouracil (5-FU). 

Aktualisiert am: 23.06.2017 11:26