ASCO GI 2014: Kolonkarzinom: Erweiterte RAS-Testung auch in der Zweitlinientherapie

Die RAS-Familie besteht aus NRAS, HRAS und KRAS. Zunächst wurde nachgewiesen, dass KRAS-Mutationen in Exon 2 negativ prädiktiv für das Ansprechen auf eine anti-EGFR-Antikörper-Therapie sind. Inzwischen weiß man, dass es weitere Mutationen mit negativer prädiktiver Aussagekraft gibt. 

Aktualisiert am: 25.05.2017 17:35