Nivolumab in der Firstline-Therapie des malignen Melanoms

Dr. Peter Mohr, Buxtehude, im Interview – ASCO Annual Meeting 2015
Der PD-1-Antikörper Nivolumab wurde kürzlich in der EU für die Firstline-Monotherapie des malignen Melanoms zugelassen. Im Interview erläutert Dr. Peter Mohr, Buxtehude, die Daten, auf denen die Zulassung des PD-1-Inhibitors beruht und erläutert die Bedeutung des Wirkstoffes für die klinische Praxis. Demnach ist Nivolumab sowohl Ipilimumab als auch einer Chemotherapie überlegen – bei besserer Verträglichkeit. Mit freundlicher Unterstützung von Bristol-Myers Squibb.

Aktualisiert am: 20.07.2017 16:54