Neue Immuntherapien für Patienten mit Blasen- und Nierenkrebs

Interview vom Jahreskongress der Amerikanischen Krebsgesellschaft (ASCO) 2014

Im Rahmen des wichtigsten und weltweit größten Krebskongresses in Chicago erläutert Prof. Jürgen Gschwend, Direktor der Urologischen Klinik am Klinikums rechts der Isar in München, die interessantesten Neuigkeiten bei Prostata-, Blasen- und Nierenkrebs.

Wichtige Studienergebnisse gibt es für Prostatakrebs-Patienten, deren Erkrankung erst entdeckt wird, wenn schon zahlreiche Metastasen vorliegen: Eine Chemotherapie führt dann zu einer deutlichen Verlängerung der Lebenszeit im Vergleich zu einer alleinigen Hormontherapie.

Für die Behandlung von Blasen- und Nierenkrebs wurden beim Kongress ermutigende Studienergebnisse zu neuartigen Immuntherapien vorgestellt. Diese Therapien werden vorerst zwar nur im Rahmen von Studien eingesetzt werden, aber bald auch in der täglichen Praxis zur Verfügung stehen, ist sich Prof. Gschwend sicher.

Sollten Sie Probleme mit der der Wiedergabe des Videos haben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit des Downloads.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den nachfolgenden Link und wählen aus dem Menü "Link / Ziel speichern unter"
Interview_Prof_Gschwend.mp4

Letzte inhaltliche Aktualisierung: 04.06.2014

Mehr zum Thema urologische Tumoren

Aktualisiert am: 25.09.2017 15:29