Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Ernährungsempfehlungen für Darmkrebspatienten - Was tun bei Verstopfung?

Bei Verstopfung sollte auf jeden Fall auf eine ballaststoffreiche Kost geachtet werden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt für Gesunde mindestens 30 g Ballaststoffe pro Tag. Verzehren Sie reichlich Obst, Gemüse und Vollkornprodukte. Damit diese jedoch ihre Darm regulierende Wirkung entfalten können, benötigen sie zum Aufquellen ausreichend Flüssigkeit. Für 30 g Ballaststoffe sollten mindestens 1,5 Liter getrunken werden. Ist die Flüssigkeitszufuhr zu gering, können unerwünschte Beschwerden auftreten: Blähungen, Völlegefühl, erst recht Verstopfung, Darmkoliken. Entsprechen diese Empfehlungen bereits Ihrer Lebensweise, so können Ihnen unter Umständen Ballaststoffe wie Speisekleie (Hafer-, Weizen-, Gerste-, oder Sojakleie) helfen, die Darmpassage anzuregen.

Achtung: Steigern Sie die Zufuhr langsam und allmählich.
Beginnen Sie mit 1 TL pro Tag und trinken Sie mindestens 100 ml Wasser dazu. Auf diese Weise können Sie den Einsatz bis zu 3 EL pro Tag erhöhen.

Auch säurehaltige Lebensmittel können eine leicht abführende Wirkung zeigen:

  • Sauermilchprodukte (Joghurt, Buttermilch, Kefir)
  • milchsaures Gemüse (z.B. Sauerkraut)
  • Traubensaft und -most, Apfelsaft
  • Kern- und Steinobst, Zitrusfrüchte
  • Trockenobst (ungeschwefelt)
  • Kohlensäurehaltige Getränke wie Mineralwasser


Fachliche Beratung
Elisabeth Gutzmann
Ernährungsberaterin / Diätassistentin

Weitere Basisinformationen zum Darmkrebs:

Zurück

Aktualisiert am: 22.02.2018 14:08


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Duplicate entry 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-infor' for key 'url' (INSERT INTO tl_search (tstamp, url, title, protected, filesize, groups, pid, language, text, checksum) VALUES (1519318800, 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/darmkrebs/ernaehrungsempfehlungen-fuer-darmkrebspatienten-was-tun-bei-v/articles/onko-internetportal-basis-informationen-krebs-krebsarten-darmkrebs-ernaehrungsempfehlungen-fuer-darmkrebspatienten-was-tun-bei-v.html', 'Ernährungsempfehlungen für Darmkrebspatienten - Was tun bei Verstopfung?', '', '70.39', 0, '368', 'de', 'Ernährungsempfehlungen für Darmkrebspatienten - Was tun bei Verstopfung? Bei Verstopfung sollte auf jeden Fall auf eine ballaststoffreiche Kost geachtet werden. Wir geben Tipps. deutsch englisch Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags. Ernährungsempfehlungen für Darmkrebspatienten - Was tun bei Verstopfung? Bei Verstopfung sollte auf jeden Fall auf eine ballaststoffreiche Kost geachtet werden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt für Gesunde mindestens 30 g Ballaststoffe pro Tag. Verzehren Sie reichlich Obst, Gemüse und Vollkornprodukte. Damit diese jedoch ihre Darm regulierende Wirkung entfalten können, benötigen sie zum Aufquellen ausreichend Flüssigkeit. Für 30 g Ballaststoffe sollten mindestens 1,5 Liter getrunken werden. Ist die Flüssigkeitszufuhr zu gering, können unerwünschte Beschwerden auftreten: Blähungen, Völlegefühl, erst recht Verstopfung, Darmkoliken. Entsprechen diese Empfehlungen bereits Ihrer Lebensweise, so können Ihnen unter Umständen Ballaststoffe wie Speisekleie (Hafer-, Weizen-, Gerste-, oder Sojakleie) helfen, die Darmpassage anzuregen. Achtung: Steigern Sie die Zufuhr langsam und allmählich. Beginnen Sie mit 1 TL pro Tag und trinken Sie mindestens 100 ml Wasser dazu. Auf diese Weise können Sie den Einsatz bis zu 3 EL pro Tag erhöhen. Auch säurehaltige Lebensmittel können eine leicht abführende Wirkung zeigen: Sauermilchprodukte (Joghurt, Buttermilch, Kefir) milchsaures Gemüse (z.B. Sauerkraut) Traubensaft und -most, Apfelsaft Kern- und Steinobst, Zitrusfrüchte Trockenobst (ungeschwefelt) Kohlensäurehaltige Getränke wie Mineralwasser Fachliche Beratung Elisabeth Gutzmann Ernährungsberaterin / Diätassistentin Weitere Basisinformationen zum Darmkrebs: Themen: Darmkrebs Gastrointestinale Tumoren Ernährung Leben mit Krebs Aktualisiert am: 22.02.2018 14:08 Drucken Twitter Facebook Beratung Nierenkrebs Quelle: © hywards -fotolia.com Nierenzellkarzinom: Zwei neue Webseiten für Ärzte und Patienten Das Nierenzellkarzinom ist die dritthäufigste urologische Krebserkrankung und die zehnthäufigste Krebserkrankung allgemein in Deutschland. Sie stellt Ärzte vor Herausforderungen, denn frühe Krankheitsstadien sind oft asymptomatisch, und bei der medikamentösen Therapie können sich Resistenzen gegen eingesetzte anti-angiogene Substanzen bilden. Zwei neue Webseiten zum Thema Nierenzellkarzinom sollen über die Erkrankung informieren und Ärzte sowie Patienten unterstützen. Mit freundlicher Unterstützung der Ipsen Pharma GmbH (CBZ-AT-000329, 01/2018). >> Weiterlesen Alle News anzeigen Lungenkrebs © Goa Novi fotolia.com Aktuelle Therapie des NSCLC: Zwischen Aufbruch und bewährten Standards Im Rahmen eines interdisziplinären Expertenworkshops in Halle diskutierten die Teilnehmer neue Entwicklungen und offene Fragen. Dabei wurde deutlich, dass auch die Supportivtherapie ein wesentlicher Faktor für den Therapieerfolg ist. Prof. Wolfgang Schütte und Dr. Timo Behlendorf, Halle, berichten über die wichtigsten Themen. Mit freundlicher Unterstützung der Chugai Pharma Europe Ltd. >> Weiterlesen Alle Termine anzeigen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheits- informationen. Kontrollieren Sie dies hier. Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap Krebs, Darmkrebs, Ernährung, Ernährungsempfehlungen, Verstopfung, ballaststoffe, obst, gemüse Onko Internetportal, Beratung durch Landeskrebsgesellschaften, Niere, Alle News anzeigen, , Alle Termine anzeigen, afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.krebsgesellschaft.de, Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen, Kontakt zum Onko-Internetportal, Impressum des Onko-Internetportals, Datenschutz, Haftungsausschluss des Onko-Internetportals, Sitemap', '2752cbce044a616307d52b4d52292afe')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(218): Contao\Database\Statement->execute()
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}