Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Neuroblastom - Ursache und Risikofaktoren

Neuroblastome gehen aus entarteten, noch unreifen (embryonalen) Zellen des Nervensystems hervor. Die Fehlentwicklung der jungen Nervenzellen beginnt möglicherweise bereits vor der Geburt und kann eine Folge von Chromosomenveränderungen oder Genveränderungen (Mutationen) sein.

Eine Vererbung im eigentlichen Sinne wird nach dem derzeitigen Kenntnisstand der Forschung bei den meisten Patienten ausgeschlossen. Es gibt allerdings Familien, in denen Neuroblastome gehäuft auftreten (etwa 0,2 Prozent der Patienten).

In der Mehrheit der Fälle sind die Gründe für die Krebsentstehung jedoch nicht bekannt. Es gibt keine schlüssigen Hinweise darauf, dass ein Zusammenhang mit Ereignissen während der Schwangerschaft besteht.

 

(red)

Quellen:
B. Hero, F. Berthold: Neuroblastom, in: Kurzgefasste interdisziplinäre Leitlinien, Deutsche Krebsgesellschaft (Hrsg.), W. Zuckschwerdt Verlag 2008
H.-J. Schmoll. K. Höffken, K. Possinger (Hrsg.): Kompendium Internistische Onkologie, Springer Verlag 2006

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 14.04.2011

Weitere Basisinformationen zum Neuroblastom:

Zurück

Aktualisiert am: 23.11.2017 22:18


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Duplicate entry 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-infor' for key 'url' (INSERT INTO tl_search (tstamp, url, title, protected, filesize, groups, pid, language, text, checksum) VALUES (1511502232, 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/andere-krebsarten/neuroblastom/ursache-und-risikofaktoren/articles/onko-internetportal-basis-informationen-krebs-krebsarten-andere-krebsarten-neuroblastom-ursache-und-risikofaktoren.html', 'Risiko und Ursache vom Neuroblastom', '', '67.03', 0, '930', 'de', 'Risiko und Ursache vom Neuroblastom Neuroblastome entstehen aus entarteten, noch unreifen (embryonalen) Zellen des Nervensystems. Möglicherweise geschieht dies schon vor der Geburt. Hier finden Sie wichtige Details … deutsch englisch Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags. Neuroblastom - Ursache und Risikofaktoren Neuroblastome gehen aus entarteten, noch unreifen (embryonalen) Zellen des Nervensystems hervor. Die Fehlentwicklung der jungen Nervenzellen beginnt möglicherweise bereits vor der Geburt und kann eine Folge von Chromosomenveränderungen oder Genveränderungen (Mutationen) sein. Eine Vererbung im eigentlichen Sinne wird nach dem derzeitigen Kenntnisstand der Forschung bei den meisten Patienten ausgeschlossen. Es gibt allerdings Familien, in denen Neuroblastome gehäuft auftreten (etwa 0,2 Prozent der Patienten). In der Mehrheit der Fälle sind die Gründe für die Krebsentstehung jedoch nicht bekannt. Es gibt keine schlüssigen Hinweise darauf, dass ein Zusammenhang mit Ereignissen während der Schwangerschaft besteht. (red) Quellen: B. Hero, F. Berthold: Neuroblastom, in: Kurzgefasste interdisziplinäre Leitlinien, Deutsche Krebsgesellschaft (Hrsg.), W. Zuckschwerdt Verlag 2008 H.-J. Schmoll. K. Höffken, K. Possinger (Hrsg.): Kompendium Internistische Onkologie, Springer Verlag 2006 Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 14.04.2011 Weitere Basisinformationen zum Neuroblastom: Themen: Neuroblastom Tumoren im Kindesalter Erblicher Krebs Risikofaktor Aktualisiert am: 23.11.2017 22:18 Twitter Facebook Beratung Prostatakrebs Neue Option für die Therapie des metastasierten Prostatakarzinoms Für Patienten mit metastasiertem Prostatakarzinom gibt es jetzt eine neue Therapieoption. Eine Initiative der Janssen-Cilag GmbH. >> Weiterlesen Alle News anzeigen Hautkrebs Quelle: © molekuulbe - fotolia.com Fortgeschrittenes malignes Melanom: 3-Jahres Gesamtüberleben von knapp 60% unter Nivolumab plus Ipilimumab Die Kombination aus Nivolumab plus Ipilimumab, zugelassen bei Patienten mit fortgeschrittenem (nicht-resezierbaren oder metastasierten) Melanom, hat in den CheckMate-Studien 069 und 067 ein bisher unerreichtes Gesamtüberleben gegenüber der Ipilimumab Monotherapie gezeigt. Beim ESMO 2017 in Madrid wurde eine Auswertung der gepoolten Studiendaten bezüglich der Patienten mit bzw. ohne komplette Remission präsentiert. Mit freundlicher Unterstützung der Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA. >> Weiterlesen Alle Termine anzeigen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheits- informationen. Kontrollieren Sie dies hier. Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap Neuroblastom, Ursache, Risiko, entartung, kind, nervensystem Onko Internetportal, Beratung, , Alle News anzeigen, Alle Termine anzeigen, Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen, Kontakt zum Onko-Internetportal, Impressum des Onko-Internetportals, Datenschutz, Haftungsausschluss des Onko-Internetportals, Sitemap', '7b6f6cbc514f0325746acea955ad041f')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(218): Contao\Database\Statement->execute()
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}