Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Das menschliche Skelett

Das menschliche Skelett macht etwa 12% des gesamten Körpergewichts aus. Es dient dazu, den Körper und dessen Organe zu schützen und zu stabilisieren und ist außerdem für die Blutbildung zuständig. Dazu besitzt es eine spezifische Zusammensetzung. Es besteht aus etwa 25% Wasser sowie organischen und anorganischen Substanzen (z.B. Kalzium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Kalium, Natrium, Fluor und Chlor).
Der Knochen untergliedert sich in vier Bereiche:

  • kompakte Knochenmasse: Sie umgibt den inneren Knochenkern und ist am Knochenschaft besonders ausgeprägt. Sie   wird nach außen durch die Knochenhaut begrenzt und sorgt für die Stabilität der Knochen.
  • Knochenbälkchen: Sie bilden ein Netzwerk im Inneren des Knochens und beinhalten das Knochenmark.
  • Knochenhaut: Sie umgibt den Knochen von außen und enthält Osteoblasten, das sind Zellen, aus denen sich neue Knochenzellen bilden. Somit trägt sie zur Regeneration des Knochens bei.
  • Knochenmark: Beim Knochenmark kann man zwischen gelbem und rotem Knochenmark unterscheiden. Das gelbe Knochenmark hat vor allem Fett eingelagert und ist bei älteren Menschen in den meisten Röhrenknochen vorhanden. Das rote Knochenmark dient der Blutbildung. In ihm werden die roten Blutkörperchen (Sauerstofftransport), die weißen Blutkörperchen (Immunabwehr) und die Blutplättchen (Gerinnung) gebildet.

 

(red)

Quellen:
[1] Leitlinie der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie: Osteosarkome, 2011
[2] T. Prietzel, G. von Salis Soglio: Diagnostik muskuloskelettaler Malignome, in: Deutsche Krebsgesellschaft (Hrsg.): Kurzgefasste interdisziplinäre Leitlinien, W. Zuckschwerdt Verlag 2008, Beilage-CD
[3] H.-J. Schmoll. K. Höffken, K. Possinger (Hrsg.): Kompendium Internistische Onkologie, Springer Verlag 2006

Fachliche Beratung:
PD Dr. med. Peter Reichardt

Chefarzt der Klinik für Onkologie, HELIOS Klinikum Berlin-Buch, Leiter des Onkologischen Zentrums Berlin-Buch

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 22.08.2017

Weitere Basisinformationen zum Knochenkrebs:

Nachrichten zum Thema

Zurück

Aktualisiert am: 14.12.2017 12:41


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Duplicate entry 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-infor' for key 'url' (INSERT INTO tl_search (tstamp, url, title, protected, filesize, groups, pid, language, text, checksum) VALUES (1513256178, 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/andere-krebsarten/knochenkrebs/anatomie-und-funktion/articles/onko-internetportal-basis-informationen-krebs-krebsarten-andere-krebsarten-knochenkrebs-anatomie-und-funktion.html', 'Die Knochen - Anatomie und Funktion', '', '71.07', 0, '875', 'de', 'Die Knochen - Anatomie und Funktion Das menschliche Skelett dient dazu, den Körper und dessen Organe zu schützen, zu stabilisieren und ist außerdem für die Blutbildung zuständig. Hier erfahren Sie mehr. deutsch englisch Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags. Das menschliche Skelett Das menschliche Skelett macht etwa 12% des gesamten Körpergewichts aus. Es dient dazu, den Körper und dessen Organe zu schützen und zu stabilisieren und ist außerdem für die Blutbildung zuständig. Dazu besitzt es eine spezifische Zusammensetzung. Es besteht aus etwa 25% Wasser sowie organischen und anorganischen Substanzen (z.B. Kalzium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Kalium, Natrium, Fluor und Chlor). Der Knochen untergliedert sich in vier Bereiche: kompakte Knochenmasse: Sie umgibt den inneren Knochenkern und ist am Knochenschaft besonders ausgeprägt. Sie wird nach außen durch die Knochenhaut begrenzt und sorgt für die Stabilität der Knochen. Knochenbälkchen: Sie bilden ein Netzwerk im Inneren des Knochens und beinhalten das Knochenmark. Knochenhaut: Sie umgibt den Knochen von außen und enthält Osteoblasten, das sind Zellen, aus denen sich neue Knochenzellen bilden. Somit trägt sie zur Regeneration des Knochens bei. Knochenmark: Beim Knochenmark kann man zwischen gelbem und rotem Knochenmark unterscheiden. Das gelbe Knochenmark hat vor allem Fett eingelagert und ist bei älteren Menschen in den meisten Röhrenknochen vorhanden. Das rote Knochenmark dient der Blutbildung. In ihm werden die roten Blutkörperchen (Sauerstofftransport), die weißen Blutkörperchen (Immunabwehr) und die Blutplättchen (Gerinnung) gebildet. (red) Quellen: [1] Leitlinie der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie: Osteosarkome, 2011 [2] T. Prietzel, G. von Salis Soglio: Diagnostik muskuloskelettaler Malignome, in: Deutsche Krebsgesellschaft (Hrsg.): Kurzgefasste interdisziplinäre Leitlinien, W. Zuckschwerdt Verlag 2008, Beilage-CD [3] H.-J. Schmoll. K. Höffken, K. Possinger (Hrsg.): Kompendium Internistische Onkologie, Springer Verlag 2006 Fachliche Beratung: PD Dr. med. Peter Reichardt Chefarzt der Klinik für Onkologie, HELIOS Klinikum Berlin-Buch, Leiter des Onkologischen Zentrums Berlin-Buch Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 22.08.2017 Weitere Basisinformationen zum Knochenkrebs: Nachrichten zum Thema Ewing-Sarkom überstanden – und dann? Die meisten Überlebenden dieses bösartigen Knochentumors können nach der Heilung zu einem weitgehend normalen Lebensalltag zurückkehren. Weiterlesen Ewing-Sarkom überstanden – und dann? Themen: Knochenkrebs Leben mit Krebs Lebensqualität Extraskelettale Osteosarkome: Osteosarkom oder eher ein Weichteiltumor? Knochenbildende Tumoren außerhalb des Skeletts sind eine Seltenheit. Sie reagieren offenbar besser auf eine Chemotherapie, die auch sonst bei Osteosarkomen eingesetzt wird, als auf eine, die bei Weichteilsarkomen Anwendung findet. Weiterlesen Extraskelettale Osteosarkome: Osteosarkom oder eher ein Weichteiltumor? Themen: Knochenkrebs Themen: Knochenkrebs Tumoren im Kindesalter Aktualisiert am: 14.12.2017 12:41 Twitter Facebook Beratung Prostatakrebs Neue Option für die Therapie des metastasierten Prostatakarzinoms Für Patienten mit metastasiertem Prostatakarzinom gibt es jetzt eine neue Therapieoption. Eine Initiative der Janssen-Cilag GmbH. >> Weiterlesen Alle News anzeigen Hautkrebs COLUMBUS-Studie: Encorafenib + Binimetinib beim metastasierten Melanom – ADO 2017 Im Gespräch stellen Prof. Reinhard Dummer (Zürich) und Prof. Ralf Gutzmer (Hannover) die Ergebnisse des 2. Teils der COLUMBUS-Studie zum Vergleich der Wirksamkeit und Verträglichkeit der Kombination aus dem BRAF-Inhibitor Encorafenib und dem MEK-Inhibitor Binimetinib versus der Encorafenib-Monotherapie beim metastasierten BRAF-positiven Melanom vor. Die beiden Experten analysieren dabei auch die Ergebnisse des 1. Teils und gehen auf die Verträglichkeit der Therapie ein. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Stellenwert der Monotherapie mit einem BRAF-Inhibitor im klinischen Alltag. >> Weiterlesen Alle Termine anzeigen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheits- informationen. Kontrollieren Sie dies hier. Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap Knochen, Knochenkrebs, Anatomie, Aufbau, Funktion Onko Internetportal, Den Artikel lesen: Ewing-Sarkom überstanden – und dann?, Den Artikel lesen: Extraskelettale Osteosarkome: Osteosarkom oder eher ein Weichteiltumor?, Beratung, , Alle News anzeigen, Alle Termine anzeigen, afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.krebsgesellschaft.de, Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen, Kontakt zum Onko-Internetportal, Impressum des Onko-Internetportals, Datenschutz, Haftungsausschluss des Onko-Internetportals, Sitemap', '6c1b53be5182492a0d85d90c07e0edd1')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(218): Contao\Database\Statement->execute()
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}