Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Eierstockkrebs, Ovarialkarzinom, Eileiterkrebs (Tubenkarzinom), Bauchfellkrebs (Peritonealökarzinom)

Der Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) ist die zweithäufigste bösartige Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane. Es ist eine Erkrankung, deren Auftreten mit steigendem Alter zunimmt. In mehr als zwei Drittel der Fälle wird die Erkrankung erst in einem weit fortgeschrittenen Stadium  entdeckt wird, da lange Zeit zunächst keine Symptome auftreten. Deutliche Beschwerden zeigen sich häufig erst im Spätstadium.

Quelle: © Henrie - fotolia.com

Wie häufig ist Eierstockkrebs?
Im Jahr 2013 wurden in Deutschland bei etwa 7.318 Frauen erstmals eine bösartige Veränderung des Eierstocks festgestellt (Quelle: Robert-Koch-Institut Berlin). Das relative Fünf-Jahres-Überleben liegt bei 41 Prozent. Das mittlere Erkrankungsalter liegt bei 69, bis zum 85. Lebensjahr steigen die Erkrankungsraten kontinuierlich an. Etwa eine von 72 Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens an Eierstockkrebs.
Aufgrund der Ähnlichkeit in der Tumorenstehung und des gemeinsamen tumorbiologischen Verhaltens werden der Eierstockkrebs, Eileiterkrebs und der Bauchfellkrebs zusammengefasst und nach den identischen operativen und medikamentösen Behandlungskonzepten versorgt.

 

(red)

Quellen:
Zentrum Für Krebsregisterdaten, Robert Koch Institut, Datenbankabfrage; Stand: 17.01.2017

Deutsche Krebsgesellschaft. S3-Leitlinie Diagnostik, Therapie und Nachsorge maligner Ovarialtumoren. Version 2.0 - Oktober 2016. Leitlinienprogramm Onkologie der AWMF, Deutschen Krebsgesellschaft e.V. und Deutschen Krebshilfe e.V, Zuckschwerdt Verlag GmbH

Fachliche Beratung:

Fachliche Beratung:

Prof. B. Schmalfeldt Frauenklinik des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf
Prof. Dr. J. Sehouli, Charité,  Universitätsfrauenklinik Berlin
PD Dr. Thiel, MBA Klinik am Eichert Göppingen

Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 23.02.2017

Weitere Basisinformationen zum Eierstockkrebs:

Nachrichten zum Thema Eierstockkrebs

Zurück

Aktualisiert am: 26.04.2017 17:22


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Duplicate entry 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-infor' for key 'url' (INSERT INTO tl_search (tstamp, url, title, protected, filesize, groups, pid, language, text, checksum) VALUES (1493249361, 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/andere-krebsarten/eierstockkrebs/definition-und-haeufigkeit/articles/onko-internetportal-basis-informationen-krebs-krebsarten-andere-krebsarten-eierstockkrebs-definition-und-haeufigkeit.html', 'Definition und Häufigkeit von Eierstockkrebs', '', '75.18', 0, '732', 'de', 'Definition und Häufigkeit von Eierstockkrebs Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) gehört zu den aggressivsten Tumoren der Frau und wird meist zu spät entdeckt. deutsch englisch Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags. Eierstockkrebs, Ovarialkarzinom, Eileiterkrebs (Tubenkarzinom), Bauchfellkrebs (Peritonealökarzinom) Der Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) ist die zweithäufigste bösartige Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane. Es ist eine Erkrankung, deren Auftreten mit steigendem Alter zunimmt. In mehr als zwei Drittel der Fälle wird die Erkrankung erst in einem weit fortgeschrittenen Stadium entdeckt wird, da lange Zeit zunächst keine Symptome auftreten. Deutliche Beschwerden zeigen sich häufig erst im Spätstadium. Quelle: © Henrie - fotolia.com Wie häufig ist Eierstockkrebs? Im Jahr 2013 wurden in Deutschland bei etwa 7.318 Frauen erstmals eine bösartige Veränderung des Eierstocks festgestellt (Quelle: Robert-Koch-Institut Berlin). Das relative Fünf-Jahres-Überleben liegt bei 41 Prozent. Das mittlere Erkrankungsalter liegt bei 69, bis zum 85. Lebensjahr steigen die Erkrankungsraten kontinuierlich an. Etwa eine von 72 Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens an Eierstockkrebs. Aufgrund der Ähnlichkeit in der Tumorenstehung und des gemeinsamen tumorbiologischen Verhaltens werden der Eierstockkrebs, Eileiterkrebs und der Bauchfellkrebs zusammengefasst und nach den identischen operativen und medikamentösen Behandlungskonzepten versorgt. (red) Quellen: Zentrum Für Krebsregisterdaten, Robert Koch Institut, Datenbankabfrage; Stand: 17.01.2017 Deutsche Krebsgesellschaft. S3-Leitlinie Diagnostik, Therapie und Nachsorge maligner Ovarialtumoren. Version 2.0 - Oktober 2016. Leitlinienprogramm Onkologie der AWMF, Deutschen Krebsgesellschaft e.V. und Deutschen Krebshilfe e.V, Zuckschwerdt Verlag GmbH Fachliche Beratung: Fachliche Beratung: Quelle: © dkg-web.gmbh Quelle: © dkg-web.gmbh Quelle: © dkg-web.gmbh Prof. B. Schmalfeldt Frauenklinik des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf Prof. Dr. J. Sehouli, Charité, Universitätsfrauenklinik Berlin PD Dr. Thiel, MBA Klinik am Eichert Göppingen Letzte inhaltliche Aktualisierung am: 23.02.2017 Weitere Basisinformationen zum Eierstockkrebs: Quelle: © endostock - fotolia.com Diagnose von Eierstockkrebs Besteht der Verdacht auf Eierstockkrebs, werden verschiedene Untersuchungen eingeleitet. Hier finden Sie detaillierte Informationen über alle Methoden. Weiterlesen Diagnose von Eierstockkrebs Themen: Eierstockkrebs Gynäkologische Tumoren Bildgebung Diagnose Endoskopie Quelle: © Robert Kneschke - fotolia.com Symptome bei Eierstockkrebs Bei Eierstockkrebs gibt es keine typischen Beschwerden, die auf eine Krankheit hinweisen. Es gibt jedoch Anzeichen, auf die Sie achten können. Hier finden Sie wichtige Hinweise. Weiterlesen Symptome bei Eierstockkrebs Themen: Eierstockkrebs Gynäkologische Tumoren Symptome Nachrichten zum Thema Eierstockkrebs Erhaltungstherapie bei Eierstockkrebs In den USA wird ein neuer Wirkstoff für eine Erhaltungstherapie bei wiederkehrendem Eierstockkrebs zugelassen, sofern dieser gut auf eine Chemotherapie anspricht. Die Therapie kann das Tumorwachstum längere Zeit stoppen. Weiterlesen Erhaltungstherapie bei Eierstockkrebs Themen: Eierstockkrebs Erhaltungstherapie Bei Eierstockkrebs die Durchblutung des Tumorgewebes verhindern Wird bei zurückgekehrtem Eierstockkrebs neben einer Chemotherapie ein Hemmstoff von Blutgefäßwachstumsfaktoren eingesetzt, lässt sich die Krankheit länger aufhalten. Die Lebensqualität verbessert sich dadurch nur zum Teil. Weiterlesen Bei Eierstockkrebs die Durchblutung des Tumorgewebes verhindern Themen: Eierstockkrebs Zielgerichtete Therapie Neuer Wirkstoff bei fortgeschrittenem Eierstockkrebs in den USA Wenn bestimmte Genveränderungen in den Krebszellen vorliegen, dürfen Patientinnen mit fortgeschrittenem Eierstockkrebs in den USA nach mehreren Chemotherapien mit einem neuen PARP-Blocker behandelt werden. Weiterlesen Neuer Wirkstoff bei fortgeschrittenem Eierstockkrebs in den USA Themen: Eierstockkrebs Zielgerichtete Therapie Themen: Eierstockkrebs Gynäkologische Tumoren Aktualisiert am: 26.04.2017 17:22 Twitter Facebook Beratung Hämatoonkologie Hämatologie-Symposium 2017 Experten stellen Standards bei der Behandlung des multiplen Myeloms, maligner Lymphome und der CML vor (Beitrag mit CME-Test). Mit freundlicher Unterstützung der I-MED-Institute GmbH. >> Weiterlesen Alle News anzeigen Nierenzellkarzinom RCC: Cabozantinib wirkt unabhängig von Vortherapien In der METEOR-Studie führte Cabozantinib gegenüber Everolimus nicht nur zu einer signifikanten Verbesserung des progressionsfreien und Gesamtüberlebens. Die klinische Überlegenheit von Cabozantinib kam auch Nierenkrebs-Patienten aller Risikokategorien zugute. Mit freundlicher Unterstützung der Ipsen Pharma GmbH >> Weiterlesen Immuntherapie beim NSCLC Einsatz von Checkpoint-Inhibitoren beim fortgeschrittenen NSCLC Auf der Nationalen NSCLC-Akademie in Hamburg wurden praxisrelevante Fragen zum Einsatz von Immuncheckpoint-Inhibitoren diskutiert. Die Zulassungs- erweiterung für Pembrolizumab auf Patienten mit einer PD-L1-Expression ≥50% in der Erstlinientherapie bringt Veränderungen bei der Biomarker- bestimmung, des Therapiemanagements und der Therapiealgorithmen mit sich. >> Weiterlesen Alle Termine anzeigen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheits- informationen. Kontrollieren Sie dies hier. Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap eierstockkrebs, ovarialkarzinom, Tumor, bösartig, Erkrankung, Geschlechtsorgan Onko Internetportal, , schmalfeldt_barbara_110.jpg, Sehouli.jpg, thiel_falk_2013.jpg, Den Artikel lesen: Diagnose von Eierstockkrebs, Den Artikel lesen: Symptome bei Eierstockkrebs, Den Artikel lesen: Erhaltungstherapie bei Eierstockkrebs, Den Artikel lesen: Bei Eierstockkrebs die Durchblutung des Tumorgewebes verhindern, Den Artikel lesen: Neuer Wirkstoff bei fortgeschrittenem Eierstockkrebs in den USA, Beratung, Alle News anzeigen, Alle Termine anzeigen, afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2017/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.krebsgesellschaft.de, Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen, Kontakt zum Onko-Internetportal, Impressum des Onko-Internetportals, Datenschutz, Haftungsausschluss des Onko-Internetportals, Sitemap', 'c1cbb62f6daaf2169530f159d30e4cfb')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(218): Contao\Database\Statement->execute()
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}