Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags.

Burkitt-Lymphom - Nachsorge und Rehabilitation

Krankheitsverlauf

Wird das Burkitt-Lymphom nicht schnell behandelt, führt es innerhalb einer kurzen Zeitspanne (Monate) zum Tod. Wird es frühzeitig entdeckt, sind die prognostischen Aussichten gut. Etwa 90% der Patienten überleben die nächsten 10 Jahre. Oft beobachtet man jedoch Rezidive (d.h. der Tumor tritt erneut auf), die abermals behandelt werden müssen. Bei schwerer Erkrankung mit Befall mehrerer Organe sinkt die Überlebensrate auf unter 50%. V.a. bei Kindern (endemisches Burkitt-Lymphom) ist die Prognose gut.

Nachsorge und Rehabilitation

Nach der Therapie müssen die Patienten in regelmäßigen Abständen zu Kontrolluntersuchungen beim Arzt erscheinen. Hierbei werden körperliche Untersuchungen, Blutuntersuchungen und bildgebende Diagnostik durchgeführt. Die engmaschige Kontrolle dient dazu, Rezidive frühzeitig zu erkennen und behandeln.

 

(red)

Quellen:
U. Dührsen: Burkitt-Lymphom, in: G. Ehninger, S. Petasch: Colloqium Onkologie 8. Update Hämatologie / Onkologie 2009, Lukon 2009, S. 82-83
H.-J. Schmoll. K. Höffken, K. Possinger (Hrsg.): Kompendium Internistische Onkologie, Springer Verlag 2006
Robert Koch-Institut (Hrsg.): Krebs in Deutschland 2005/2006. Häufigkeiten und Trends, Berlin 2010

Fachliche Beratung:
Prof. Dr. Witzens-Harig
Universitätsklinikum Heidelberg

Weitere Basisinformationen zum Burkitt-Lymphom:

Zurück

Aktualisiert am: 20.02.2018 14:51


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Duplicate entry 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-infor' for key 'url' (INSERT INTO tl_search (tstamp, url, title, protected, filesize, groups, pid, language, text, checksum) VALUES (1519142500, 'https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/andere-krebsarten/burkitt-lymphom/nachsorge-und-rehabilitation/articles/onko-internetportal-basis-informationen-krebs-krebsarten-andere-krebsarten-burkitt-lymphom-nachsorge-und-rehabilitation.html', 'Nachsorge und Rehabilitation beim Burkitt-Lymphom', '', '69.38', 0, '836', 'de', 'Nachsorge und Rehabilitation beim Burkitt-Lymphom Um ein Widerauftreten des Burkitt-Lymphoms zu verhindern ist umfassende Nachsorge Pflicht. Dazu gehören Blutuntersuchungen und Bilddiagnostik. Hier erfahren Sie mehr. deutsch englisch Angaben zum Autor und/oder zum Fachberater finden Sie am Ende des Beitrags. Burkitt-Lymphom - Nachsorge und Rehabilitation Krankheitsverlauf Wird das Burkitt-Lymphom nicht schnell behandelt, führt es innerhalb einer kurzen Zeitspanne (Monate) zum Tod. Wird es frühzeitig entdeckt, sind die prognostischen Aussichten gut. Etwa 90% der Patienten überleben die nächsten 10 Jahre. Oft beobachtet man jedoch Rezidive (d.h. der Tumor tritt erneut auf), die abermals behandelt werden müssen. Bei schwerer Erkrankung mit Befall mehrerer Organe sinkt die Überlebensrate auf unter 50%. V.a. bei Kindern (endemisches Burkitt-Lymphom) ist die Prognose gut. Nachsorge und Rehabilitation Nach der Therapie müssen die Patienten in regelmäßigen Abständen zu Kontrolluntersuchungen beim Arzt erscheinen. Hierbei werden körperliche Untersuchungen, Blutuntersuchungen und bildgebende Diagnostik durchgeführt. Die engmaschige Kontrolle dient dazu, Rezidive frühzeitig zu erkennen und behandeln. (red) Quellen: U. Dührsen: Burkitt-Lymphom, in: G. Ehninger, S. Petasch: Colloqium Onkologie 8. Update Hämatologie / Onkologie 2009, Lukon 2009, S. 82-83 H.-J. Schmoll. K. Höffken, K. Possinger (Hrsg.): Kompendium Internistische Onkologie, Springer Verlag 2006 Robert Koch-Institut (Hrsg.): Krebs in Deutschland 2005/2006. Häufigkeiten und Trends, Berlin 2010 Fachliche Beratung: Prof. Dr. Witzens-Harig Universitätsklinikum Heidelberg Weitere Basisinformationen zum Burkitt-Lymphom: Themen: Burkitt-Lymphom Hämatologische Onkologie Nachsorge Aktualisiert am: 20.02.2018 14:51 Drucken Twitter Facebook Beratung Nierenkrebs Quelle: © hywards -fotolia.com Nierenzellkarzinom: Zwei neue Webseiten für Ärzte und Patienten Das Nierenzellkarzinom ist die dritthäufigste urologische Krebserkrankung und die zehnthäufigste Krebserkrankung allgemein in Deutschland. Sie stellt Ärzte vor Herausforderungen, denn frühe Krankheitsstadien sind oft asymptomatisch, und bei der medikamentösen Therapie können sich Resistenzen gegen eingesetzte anti-angiogene Substanzen bilden. Zwei neue Webseiten zum Thema Nierenzellkarzinom sollen über die Erkrankung informieren und Ärzte sowie Patienten unterstützen. Mit freundlicher Unterstützung der Ipsen Pharma GmbH (CBZ-AT-000329, 01/2018). >> Weiterlesen Alle News anzeigen Lungenkrebs © Goa Novi fotolia.com Aktuelle Therapie des NSCLC: Zwischen Aufbruch und bewährten Standards Im Rahmen eines interdisziplinären Expertenworkshops in Halle diskutierten die Teilnehmer neue Entwicklungen und offene Fragen. Dabei wurde deutlich, dass auch die Supportivtherapie ein wesentlicher Faktor für den Therapieerfolg ist. Prof. Wolfgang Schütte und Dr. Timo Behlendorf, Halle, berichten über die wichtigsten Themen. Mit freundlicher Unterstützung der Chugai Pharma Europe Ltd. >> Weiterlesen Alle Termine anzeigen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheits- informationen. Kontrollieren Sie dies hier. Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap Burkitt-Lymphom, Nachsorge, Rehabilitation, Blutuntersuchung, Blutbild, Bilddiagnostik Onko Internetportal, Beratung durch Landeskrebsgesellschaften, Niere, Alle News anzeigen, , Alle Termine anzeigen, afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.krebsgesellschaft.de, Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen, Kontakt zum Onko-Internetportal, Impressum des Onko-Internetportals, Datenschutz, Haftungsausschluss des Onko-Internetportals, Sitemap', '39a0ca34f120d2106c6f07382e5434b1')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(218): Contao\Database\Statement->execute()
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}